Strategie bei Just Cause 2

In den letzten Monaten hab ich kaum was vorgestellt, mea culpa, aber ich hab auch ganz lang mal wieder Just Cause 2 gespielt!


Das Spiel ist einfach Prima und es macht tierisch laune und – was noch schlimmer ­čśë ist┬á – man kann sich wieder Stundenlang besch├Ąftigen damit… Just Cause 2 gef├Ąllt so ziemlich jedem, den ich bisher getroffen hab, ├Ąhnlich wie GTA – denn so ist es ja auch aufgebaut. Eine komplett begehbare Insel mit Missions, R├Ątsel und Tasks.

Ich hab das Spiel neu gestartet und bin mit meinem Vorwissen auch gut reingekommen ­čÖé Da habe ich eine Strategie entwickelt, wie man so ziemlich jede Festung oder jedes Dorf einnehmen kann. Das Prinzip ist auch ganz einfach.

Man stellt sich in eine Ecke, sodass zwei Ecken gesichert sind und die Gegner auch nur aus maximal zwei Richtungen kommen k├Ânnen. Am Besten hat man hinter sich ein Haus und nat├╝rlich viel Munition. Das kann man nat├╝rlich auch mit einer Gatling oder einem Panzer machen.

Dann kommen die ganzen Gegner einem entgegen und man muss ein paar Minuten volles Rohr geben. In mehreren Wellen kommen die Gegner und verstecken sich auch. Also R├╝cken frei halten und durch! So kriegt man eigentliche Locations durch.

Von Au├čerhalb eines St├╝tzpunkts oder einer Stadt geht das nat├╝rlich nicht so gut, denn da kommen Gegner von der Stra├če und nehmen Dich unter feuer. Daher in den St├╝tzpunkt rein und vorher die Wacht├╝rme zerst├Âren, damit man auch einfach reinkommt. Man sollte dieses Szenario auch nicht im MIttelpunkt einer Location sondern am Rand machen.

Spielt das Spiel mal wieder, denn es ist echt erste Sahne!

, ,

One Response to Strategie bei Just Cause 2

  1. lukaa 1. Juni 2012 at 03:01 #

    Mitvdem uogegradeten boot alles platt machen, weil sie dir ja entgegenlaufen… das ist och ne strategie

Schreibe einen Kommentar