Release Winter 2009 -Attentäter in der Renaissance

Assassin’s Creed 2 ist ein kompletter Bruch zum ersten Teil. Eine Reise in die Zeit der schönen Künste, die Renaissance.

assasins-creed-2-logo © flickr /Anupam Saha

Ubisoft war so frei uns nach Italien in die Epoche von Leonardo daVinci zu führen, wo man in 16 Missionen die Möglichkeit hat zu zeigen, wie viel Attentäter-Potential in einem steckt.

Die Langeweile, so hört man es, soll gebannt sein und es soll mehr Action geben.

Es hagelte nach dem ersten Teil auch rege Kritik an dem zum Teil sehr öden Ablauf. Dabei fand ich die Idee eigentlich super und nun hoffe ich darauf, dass es so geworden ist, wie ich mir das beim letzten Mal so vorgestellt hab.

Ob es in die Hall of Favorites kommt, bleibt noch abzuwarten, aber eine Chance hat es schon mal sicher.

Inhaltliches von Assassin’s Creed 2

Neben dem Zeitalter gibt es auch einen komplett neuen Helden: Enzio Auditore de Firenze. Venedig, Florenz und die Toskana sind Schauplätze, an dem Du agieren sollst.

In Degen und Mantel-Manier verlaufen die Kämpfe. Mit einem Dolch den virtuellen Meuchelmord begehen..? Neben den Missionen gibt es aber auch noch Gilden und dergleichen, deren Unterstützung möglich sein soll.

Außerdem kommt man in den Genuß, einige von Leonarda daVincis Erfindungen ausprobieren zu können.

Anvil-Engine-Update

Insgesamt soll die Grafik deutlich verbessert worden sein. Demnach ist auch die Anvil Engine verbessert worden. Detailreich und -getreu soll die Stadt Venedig gestaltet worden sein – bei Tageslicht und in der Nacht.

Release des Attentäter-Games

Leider darf man sich aber erst ab dem Winter darauf freuen. Vielleicht so als Weihnachtsgeschenk angedacht 😉

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar