Max Payne 3 | Shooter

Nach dem der ganze Hype um Max Payne 3 nun vorbei ist, hab ich mir das Spiel auch mal angesehen und bin nicht so wirklich begeistert muss ich sagen.

Max Payne 3Max Payne 3 ist eigentlich vor allem ein Ballerspiel. Wer also nur ballern möchte ist mit diesem Ego-Shooter gut bedient. Obwohl die Story interessant und mit coolen Sprüchen durchsetzt ist.

Max Payne 3 | Shooter mit Story

Wie erwähnt, geht es vor allem ums Ballern mit den klassischen Waffen, von Pistole bis MP und Sniper natürlich. Dazu kommen ein paar Rätsel und Sammelobjekte, mit denen man seine goldene Waffe zusammenbauen kann.

Die Story ist: Max Payne ist ein Ex Cop, der seine Familie auf tragische Weise verloren hat (was in den Vorgängerversionen behandelt wird) und nun ist er ein Personenschützer. Abgesehen von kurzen Ausflügen in die Vergangenheit versucht man bei Max Payne 3 die Frau und auch die Tochter eines schwer reichen Menschens zu retten, welche entführt worden sind. Dabei entdeckt er ein unmenschliches Spiel der beteiligten Personen.

Das Spiel wird vor allem von langen Filmsequenzen begleitet, die zwar nett sind, aber doch manchemal etwas lang sind. Auch wenn es Kriegsähnliche Zustände sind, ist das Spiel eher ein Thriller als ein Kriegsspiel.

Features und Kritik an Max Payne 3

Die Grafik ist für ein Playstation Spiel sehr gut, allerdings ist die Bewegung der Figuren nicht so gelungen. Sie wirkt insgesamt etwas hölzern. Leider gibt es auch keine Minimap, die einem den Weg zeigt. Das gehört wohl zum Rätselfaktor des Spiels, wobei es eigenltich immer nur einen Weg gibt. Doch den muss man manchmal suchen.

Die Steuerung ist ähnlich wie bei Red Dead Redemption, mag daran liegen, dass es auch ein Rockstar Game ist. Ebenfalls ähnlich ist das Bullet Eye, also eine Zeitlupen Funktion, die es bei Max Payne ja schon immer gibt. Bei Max Payne 3 gibt es das in zwei Varianten. Als Sprung Variante und so, zum in Ruhe zielen und schießen. Wenn man genug Painkiller hat, dann hat man beim eigenen Todesschuss denjenigen in Zeitlupe abzuknallen, der einen getroffen hat. Dann überlebt man mit einem Painkiller weniger. Nur wenn man in dem Augenblick nicht nachgeladen hat, ist das Klicken das letzte was man hört…

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar