Jigsaw kommt zeitgleich auf PC und ins Kino

Saw VI und das Spiel Saw erscheinen im Oktober. Vielleicht nur eine synergetische PR Aktion, aber die Aufregung ist groß.

Konami hat es während der E3 in Los Angeles offiziell bestätigt. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass Tobin Bell, der Original-Schauspieler auch im Spiel sprechen wird.

Inhaltliches zu SAW und Jigsaw

Man sitzt also in einer Irrenanstalt, welches von Jigsaw zu einem Todestrackt verwandelt wurde. Ziel ist es zu überleben und den Todesfallen zu entgehen. Dabei kommt man den ersten beiden Filmen im Spiel schon sehr nahe.

In einer Szene muss man sich von einer eisernen Maske befreien, die von einem Zahlenschloss verschlossen ist. Das kommt mir doch bekannt vor… 😉

Ist SAW wirklich so spannend wie man sagt?

Je mehr Aufwand um ein Spiel gemacht wird, desto schlechter ist es in aller Regel und dieses Spiel ist jetzt schon im Mittelpunkt. Sicherlich ist das Thema reizvoll, aber es ist auch klar, dass es eben auch nur eine Art „Vermarktungsaktion“ sein könnte.

Schließlich wird das Große Geld mit dem Film gemacht, während das Spiel quasi qua vom Bekanntheitseffekt des Films lebt.

Momentan scheint das sowieso das große Prinzip zu sein. Jeder Film der was auf sich hält versucht zum Kinostart auch sein Spiel zu releasen. So auch bei Transformers – Revenge of the Fallen. Da soll der Kunde aus dem Kino heraus, Zuhause selbst in die Rolle schlüpfen können.

Das ist zumindest die Idee dahinter. Aber meist sind diese PC-Spiele, wie erwähnt, etwas lasch. Aber bleiben wir mal fair und warten ab, was es so bringt. „… or there will be blood!“ 😉 Um es mit den Worten von Jigsaw zu sagen.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar