Call of Duty Black Ops| Splitscreens

Call of Duty ist ein super geniales Spiel, wie ich das bereits im Vorangegangenen Artikel geschrieben hab.

Jetzt hab ich mit mal den lokalen Multiplayer von Call of Duty Black Ops angesehen und musste feststellen, darin gibt es keinen Koop Modus gibt. Der versteckt sich unter „Überlebenskampf“.

Im Kampagnenmodus kommt man ja ganz schön herum. Fast alles spielt mehr oder weniger in den 1960er Jahren, bei allen Operationen und Kriegen die die USA so geführt haben. Entsprechend groß ist das Repertoire an bekannten Persönlichkeiten dieser Zeit. Beispiel ist auch John F. Kennedy, in dessen Warroom man sitz.

Allerdings ist auch viel geklaut bei Filmen, so ist der Warroom beispielsweise von dem Film „War Games“ abgeguckt. Insgesamt geht das ganze Spiel Richtung Film. Die Story bei Call of Duty Black Ops ist sehr wichtig und auch gut gemacht. Die Filmszenen im Spiel sind auch entsprechend etwas länger und man steigt immer wieder ins Geschehen ein. Die Kombination von Spiel und Film, habe ich so noch nicht gesehen.

Call of Duty Black Ops | Splitscreen

Bei Call of Duty – Modern Warfare 2 war es vor allem der Koop-Modus der absolut cool war, das sah man aber offensichtlich bei den Machern andern. Im Splitscreen gibt es nur Spiele bei denen man gegeneinander spielt. Was für Splitscreen immer etwas doof ist. Schließlich hat man oftmals riesige Gelände, sieht sich, schießt und dann von Vorne. Da machen Koop Modi schon deutlich mehr Sinn.

Natürlich ist das für den Online Multiplayer gedacht, denn hier könnte man gemeinsam im Splitscreen gegen andere Online spielen. Aber der Vorteil einer Playstation ist doch dass man zu zweit an einer Konsole sitzen kann. Sonst könnte ich mir das Spiel auch für den PC kaufen…

Bei den Multiplayern gibt es vor allem Death Match – Variationen und Capture the Flag- Variationen, hier gibt es keine Möglichkeit für ein Koop.

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar